Performance im Blickfeld — Agatha Valkyrie Ice: Perma-permadeath

von Dorothea Rust

Performance im Blickfeld — Agatha Valkyrie Ice: Perma-permadeath

publiziert im Kunstbulletin 9.2016


Seit April 2015 ist das Oslo 10 in Basel das Labor von Dorota Gaweda & Eglé Kulbokaité. Ihre virtuelle posthumane Entität «Agatha Valkyrie Ice», die vor allem in den Social Media ihr Unwesen treibt, hat sich an der LISTE Basel in persona gezeigt. Dorothea Rust
 
Im Solitüde Park verkörpert der Performer Lukas Von Der Gracht diese Figur, kahl geschoren, gross, schlank und langgliedrig. Ein sandfarbenes Lenden- und Brusttuch triggern das kollektive Bildgedächtnis: das Lendentuch Christi und die Venus von Botticelli. Die Accessoires wiederum verursachen Bildstörungen: ein an die Hüfte appliziertes Tablet, orangenes Klebeband, das die Bekleidung zusammenhält, sowie weisse Socken und Turnschuhe. Der Performer könnte eines der letzthin im ‹20 Minuten Friday› abgebildeten Model-Mädels sein, eine solitäre, hybride elfenhafte Wesenheit, eine Post-Gender-Christus-Venus. Das Gefühl beschleicht mich, dass hier nicht nur Körpergrenzen, sondern auch Dichotomien unseres gravitätischen Seins mitsamt ihrer anthropozentrischen Massstäbe kollabieren. ...
 

Ganzer Text PDF